Bibliographie (zur Schrifttheorie)

Birk, Elisabeth; Jan Georg Schneider: "Christian Stetters Philosophie der Schrift", in: E. Birk, J. G. Schneider (Hg.), Philosophie der Schrift, Tübingen 2009, 1-8.

Cassirer, Ernst (1977): Philosophie der symbolischen Formen I: Die Sprache, II: Das mythische Denken, III: Phänomenologie der Erkenntnis, Darmstadt 1977 (= repr. Ndr. der 2. Auflage, Darmstadt 1953).

– (2007): An Essay on Man. An Introduction to a Philosophy of Human Culture, New Haven/London 1944; deutsche Übersetzung: Versuch über den Menschen. Einführung in eine Philosophie der Kultur, aus dem Englischen übersetzt von Reinhard Kaiser, Hamburg 22007 (Philosophische Bibliothek 488).

– (2009): Ernst Cassirer, Schriften zur Philosophie der symbolischen Formen. Auf der Grundlage der Ausgabe Ernst Cassirer. Gesammelte Werke, herausgegeben von Marion Lauschke, Hamburg 2009 (Philosophische Bibliothek 604).

Clark, Andy (2011): Supersizing the mind. Embodiment, action, and cognitive extension, Oxford 2011.

Goodman, Nelson (1976): Languages of Art. An Approach to a Theory of Symbols, Indianapolis/Cambridge 21976;

deutsche Übersetzungen:

– (1973): Sprachen der Kunst. Ein Ansatz zu einer Symboltheorie, übers. und mit einem Nachwort von Jürgen Schläger, Frankfurt a.M. 1973 (suhrkamp theorie).

– (1998): Sprachen der Kunst. Entwurf einer Symboltheorie, übers. v. Bernd Philippi, Frankfurt a.M. 21998 (stw 1304).

– Weisen der Welterzeugung, übers. v. Max Looser, Frankfurt a.M. 41998 (stw 863); orig.: Ways of worldmaking, Indianapolis (Indiana) 1978.

Goodman, Nelson; Catherine Z. Elgin (1993): Revisionen. Philosophie und andere Künste und Wissenschaften, Frankfurt a.M. 1993 (stw 1050); orig.: Reconceptions in Philosophy and Orther Arts and Sciences, Indianapolis 1988.

Harmon, Roger (2006): „Die Rezeption griechischer Musiktheorie im römischen Reich II. Boethius, Cassiodorus, Isidor von Sevilla“, in: Vom Mythos zur Fachdisziplin: Antike und Byzanz, Darmstadt 2006, 385-504 (Geschichte der Musiktheorie 2).

Jacobi, Klaus (1995); Klaus Jacobi, „Natürliches Sprechen – Theoriesprache – Theologische Rede. Die Wissenschaftslehre des Gilbert von Poitiers (ca. 1085-1154)”, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 49 (1995), 511–528.

Kanterian, Edward (2004): Analytische Philosophie, Frankfurt/New York 2004.

Koch, Peter; Sybille Krämer (1997): Schrift, Medien, Kognition. Über die Exteriorität des Geistes, Tübingen 1997, 9-12 (Probleme der Semiotik 19).

Krewani, Anna Maria (2003): Philosophie der Malerei bei Jacques Derrida, Diss. Bochum 2003, 46/47 (http://webdoc.sub.gwdg.de/ebook/dissts/Bochum/Krewani2003.pdf 27.1.2013).

Lachmann, Rolf (2000): Susanne K. Langer: Die lebendige Form menschlichen Fühlens und Verstehens, München 2000.

Münxelhaus, Barbara (1976): Pythagoras musicus. Zur Rezeption der pythagoreischen Musiktheorie als quadrivialer Wissenschahft im lateinischen Mittelalter, Bonn - Bad Godesberg 1976.

Sachs, Klaus-Jürgen (1990): „Musikalische Elementarlehre im Mittelalter“, in: Frieder Zaminer (Hg.), Rezeption des antiken Fachs im Mittelalter, Darmstadt 1990, 105-161 (Geschichte der Musiktheorie 3)

Schmid, Hans (1981): Musica et Scolica enchiriadis una cum aliquibus tractatulis adiunctis, München 1981, 3.1-7 (Bayerische Akademie der Wissenschaften Veröffentlichungen der Musikhistorischen Kommission 3).

Schneider, Hans Julius (1999): Phantasie und Kalkül. Über die Polarität von Handlung und Struktur in der Sprache, Frankfurt a.M. 1999 (stw 1431).

– (2006): „Satz – Bild – Wirklichkeit. Vom Notationssystem zur Autonomie der Grammatik im Big Typescript“, in: Stefan Majetschak (Hg.), Wittgensteins ‚grosse Maschinenschrift‘. Untersuchungen zum philosophischen Ort des Big Typescripts (TS 213) im Werk Ludwig Wittgensteins, Frankfurt a.M. etc. 2006, 79-98 (Wittgenstein-Studien. Deutsche Ludwig Wittgenstein Gesellschaft e.V. 12).

– (2010): „‚Sätze können nichts Höheres ausdrücken‘. Das ‚Ethische‘ und die Grenzen der Sprache beim frühen Wittgenstein“, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 58 (2010), 55-70.

– (2012): „‚Nur erscheint dadurch der Unterschied der Bedeutungen zu gering.‘ Wittgensteins philosophischer Blick auf die Sprache“, in: Pirmin Stekeler-Weithofer (Hg.), Wittgenstein: Zu Philosophie und Wissenschaft, Hamburg 2012, 170-189 (Deutsches Jahrbuch Philosophie 3).

Scholz, Oliver R.: Bild, Darstellung, Zeichen. Philosophische Theorien bildlicher Darstellung, Frankfurt a.M. 22004 (Klostermann Seminar 1).

Stetter, Christian (1999): Schrift und Sprache, Frankfurt a.M. 1999 (stw 1415).

– (2003): "Über die Schwierigkeit, die Alphabetschrift zu erlernen", in: Antike und Gegenwart. Festschrift für Matthias Gatzemeier, Würzburg 2003, 127-175.

– (2005): System und Performanz. Symboltheoretische Grundlagen von Medientheorie und Sprachwissenschaft, Weilerswist 2005.

Walter, Michael (1992); „Kirchenmusik und Zeitrechnung im Mittelalter“, in: Mediaevistik 5 (1992), 169-186 (http://www.uni-graz.at/michael.walter/Texte/Kirchenmusik_u_Zeitrechnung.pdf 27.1.2013).

Wittmann, Michael (1987): Vox atque sonus. Studien zur Rezeption der Aristotelischen Schrift “De anima” und ihrer Bedeutung für die Musiktheorie I: Studien, II: Texte, Pfaffenweiler 1987 (Musikwissenschaftliche Studien 4).

 

Zaminer, Frieder (1987): „Die ‚Tonhöhe‘. Zum Problem ihrer Auffassung seit der Antike“, in: Musik in Antike und Neuzeit, hrsg. Michael von Albrecht, Werner Schubert, Bern, Frankfurt a.M., New York 1987, 17–29 (Quellen und Studien zur Musikgeschichte von der Antike bis in die Gegenwart 1).